Meine upgecycelte Wohnung – Teil II

Share Button

—> hier geht es zum ersten Teil <—

Seit dem letzten Beitrag im August sind ein paar Gegenstände dazu gekommen, welche ich auch kurz vorstellen möchte. Außerdem arbeite ich gerade noch an einer Wanduhr und einer Skateboardlampe. Ich bin selbst sehr gespannt, was daraus wird! 🙂
Aber nun die neusten Stücke:

Shabby chic Tischchen

Heute fertiggestellt. Auf dem Sperrmüll eines Seniorenheims in Düsseldorf fand ich diese gedrechselten Beine eines Teewagens. Genau so etwas suchte ich für das Korbtablett. Da ich schon an andere Stelle ausprobierte Holz zu lackieren und es dann abzuschleifen, wollte ich das nun auch bei den Tischbeinen machen. Die Farbe habe ich aus blau und grün selbst angerührt (Jetzt ist sie für alle Zeiten einzigartig! :D) und nach dem trocken bin ich an ein paar Stellen mit dem Schleifgerät darüber gegangen. Übrigens verstärkt sich der Effekt des „Patina“-Look noch etwas, wenn man den Untergrund erst weiß und dann farbig lackiert.

tischchen tischchen3

Stehlampe aus Zweigen

Für den Sockel habe ich Paletten-Holzreste grob verschraubt und darin eine Glühbirnenhalterung versteckt. Auf den Sockel schraubte ich den Deckel eines größeren Schraubglases. Natürlich mit Loch im Deckel für die Glühbirne. Dann das Glas aufgeschraubt und ringsum jede menge in etwa gleich große Zweige angebracht. Festgeschnürt. Fertig.
(Was jetzt mit den Zweigen so locker klingt war gar nicht mal so einfach ;))

lampe5 lampe1

Stehtisch „Wintersport“

Kleinanzeigen sind bekanntermaßen eine gute Quelle für Rohstoffe zum upcyceln. Als ich ein gebrochenes Snowboard fand, musste ich zugreifen. Die gebrochene Stelle lag günstig und ich konnte sie einfach aus dem Board sägen. An deren Stelle kam ein schwarz gebeizter Regalboden, der, wie auch der Fuß des Tisches, mit Winkeln an den beiden Hälften des Snowboards befestigt ist. Auch wenn die Konstruktion etwas schwingt, ist sie aufgrund der Höhe und erstaunlichen Stabilität ideal als Beistelltisch für ein Festnetztelefon, ein Schlüsselkörbchen, den WLAN-Router, etc…

stehtisch

—> hier geht es zum ersten Teil <—

Share Button

1 Gedanke zu „Meine upgecycelte Wohnung – Teil II

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.