Jetzt hat es auch in der Türkei CyberGhost erwischt

Warning: Illegal string offset 'filter' in /customers/7/6/8/trotat.de/httpd.www/wp-includes/taxonomy.php on line 1442
Share Button

Jetzt ist auch in der Türkei CyberGhost gesperrt. Es ist gerade einmal eine Woche her, dass ich auf dieser Seite über die Sperrung von Wikipedia in der Türkei schrieb. Im Artikel erwähnte ich auch, dass es für Türkinnen und Türken verschiedene Möglichkeiten gibt, diese Sperre zu umgehen, um von ihrem Grundrecht auf Informationsfreiheit (Artikel 26, Türkische Verfassung) Gebrauch zu machen. Eine dieser Möglichkeiten legte man gestern im Laufe des Tages trocken. Der bekannte Internet-Anonymisierungsdienst CyberGhost, bei dem man ein VPN (Virtual Private Network) nutzt, um verschlüsselt auf Server in anderen Ländern zugreifen zu können. So ließen sich die Sperren einzelner Websites umgehen.

Die Verbindung zu den Servern von CyberGhost ist jetzt nicht mehr aus der Türkei erreichbar. Mit welcher Begründung und durch wen diese Unterbindung durchgeführt wurde, ist bisher nicht bekannt. Sobald neue Erkenntnisse aus der Presse entnehmbar sind, werden diese hier gelistet. Auch in der Vergangenheit wurden bereits einige VPN-Dienste in der Türkei unzugänglich gemacht. So zum Beispiel der sehr beliebte Tor-Browser Ende 2016.

Noch nicht alle Lücken geschlossen

Es gibt jedoch nach wie vor noch andere Möglichkeiten, um von der Türkei aus auf Wikipedia und andere gesperrte Seiten zugreifen zu können. Hoffen wir, dass die Zensurmaßnahmen im Land nicht noch weiter ausgebaut werden, sondern bald ein Ende haben. Damit Türkinnen und Türken wieder ihre verfassungsgemäßen Freiheiten in Anspruch nehmen können.

 

Share Button

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.